Berlin (dpa) - Star-Geiger Daniel Hope (46) verlängert die Hauskonzerte aus seinem Wohnzimmer in Berlin bis zum 26. April.

Die ersten zwölf Konzerte von "Hope@Home" seien auf großes Interesse gestoßen und hätten knapp eine halbe Million Videoabrufe verzeichnet, teilte der deutsch-französische Kultursender Arte mit. Im Livestream bei Arte Concert sind die etwa halbstündigen Konzerte mit dem Pianisten Christoph Israel und wechselnden Gästen jeweils ab 18 Uhr zu sehen.

Als Gast am Dienstagabend wurde die Schauspielerin Katja Riemann angekündigt. In den nächsten Tagen erwartet Hope unter anderen die Schauspielerinnen Heike Makatsch und Katharina Thalbach in seinem Wohnzimmer. Zu Gast waren schon Sänger Max Raabe, Trompeter Till Brönner, Rammstein-Keyboarder Christian "Flake" Lorenz sowie Intendant Barrie Kosky.

Hope sagte in der Mitteilung: "Wir hatten so viele Rückmeldungen aus der ganzen Welt, so viele Kommentare, so viele Nachrichten und so viel Ermutigung. Vielen Dank dafür! Und bleiben Sie zu Hause!"

Der in Südafrika geborene und in Berlin lebende britische Geiger zählt zu den bekanntesten Klassik-Künstlern in Deutschland. Er ist Künstlerischer Direktor der Dresdner Frauenkirche und seit kurzem auch Präsident des Beethoven-Hauses Bonn.

Arte Concert