Luzern (dpa) - Der Schweizer Kabarettist Emil Steinberger hat in seiner Heimatstadt Luzern einen Preis für sein Lebenswerk bekommen. Der Regierungsrat des Kantons Luzern würdigte den 86-Jährigen am Montagabend im Rahmen der Frühlingsmesse Luga.

Steinberger habe das Bild, das sich die Welt von den Schweizern mache, geprägt, lobte der Rat bei der Bekanntgabe des Preises. Steinberger hat auch in Deutschland seit den 70er Jahren mit Programmen wie "Geschichten, die das Leben schrieb" oder "E wie Emil" große Erfolge gefeiert.

Am Montag begeisterte der Entertainer das Publikum auf der Messe mit Pudelmütze und Pfeife im Mund in einem altbekannten Sketch. In Basel tritt er zur Zeit mit seinem Programm "Alles Emil, oder?!" auf. Steinberger hatte in Luzern ein Kleintheater gegründet und lange geleitet.

Website Emil Steinberger