Abriss statt Aufbruch?

Die Frage, ob der Euro unter allen Umständen gerettet werden soll, ist für die FDP eine Existenzfrage. Darüber stimmt die Mitgliedschaft noch bis heute ab. Das Votum wird keine Auswirkungen auf den Euro haben. Wohl aber auf die FDP-Spitze. Allein wie Parteichef Philipp Rösler mit dem Mitgliederentscheid umgeht, lässt tief blicken.

Indem er schon mal das Ergebnis vorgab, kam er jenen Kritikern entgegen, die aus seinem Alter Unerfahrenheit ableiten. Sie scheinen sich nicht geirrt zu haben. Denn vom Putsch der jungen liberalen Garde um Rösler im Mai hallt immer noch das Versprechen nach, etwas Neues machen zu wollen. Bislang ein leeres Versprechen. Auch unter Rösler blieb die FDP klare Ideen schuldig. Sie blieb Steuersenkungspartei für Gutverdiener. Weil man damit die Fünf-Prozent-Hürde reißt, wird es ziemlich eng für Rösler. Politik