30-Jähriger fährt mit 1,8 Promille gegen Mauer

Von dpa
Ein Blaulicht der Polizei leuchtet auf.
Ein Blaulicht der Polizei leuchtet auf. Klaus-Dietmar Gabbert/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild

Wolgast - Ein 30 Jahre alter Mann ist auf der B 111 in Wolgast im Landkreis Vorpommern-Greifswald mit seinem Auto gegen eine Mauer gefahren und schwer verletzt worden. Der Mann stieß am späten Montagabend zunächst mit seinem Wagen gegen den Bordstein einer Verkehrsinsel und kam ins Schleudern, wie ein Polizeisprecher am Dienstag sagte. Bei ihm wurde ein Promillewert von etwa 1,8 festgestellt. Zudem war der 30-Jährige nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis. Die B 111 war während der Bergungsarbeiten eine Stunde lang vollgesperrt. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 2 500 Euro.