Kunst

„ansichtaussichtabsicht“: Sonderschau für zwei 80-Jährige

Von dpa

Teterow - Die Kunstgalerie Teterow (Landkreis Rostock) widmet ihre nächste Sonderschau zwei Jubilaren aus Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern. Sie wird an diesem Freitag eröffnet. Wie Leiterin Sylvia Henschel am Mittwoch erklärte, werden der Potsdamer Grafiker Christian Heinze und Bildhauer Günter Kaden (Wendischhagen) mit der Ausstellung „ansichtaussichtabsicht oder 2 x 80“ geehrt. Beide werden 80 Jahre alt. Die Bronzearbeiten von Kaden und die stimmungsvollen Farbradierungen des Grafikers sollen bis zum 23. Oktober gezeigt werden. Beide Künstler stammen aus Sachsen.

Der in Leipzig geborene Kaden präge die kulturelle Landschaft Mecklenburg-Vorpommerns und darüber hinaus seit Jahren, erklärte Henschel. Seine Themen reichten vom „Monumental-Mahnenden bis zum Heiter-Sinnlichen“, wozu viele Brunnen und Brunnenfiguren gehörten. Kaden lebt und arbeitet seit 1979 in der Mecklenburgischen Schweiz und schuf unter anderem einen „Mönchbrunnen“ und ein Denkmal für Opfer von Krieg und Gewalt in Dargun (Kreis Demmin) sowie Brunnen in Stralsund und Rheinsberg (Brandenburg).

Heinze stammt aus Dresden, wo er auch studierte. Kunstliebhaber schätzten bei ihm unter anderem die Kranichmotive, wie es hieß. Die Galerie im Kulturbahnhof Teterow gilt als einer der wichtigsten kulturellen und touristischen Treffpunkte zwischen Berlin und Rostock.