Aus Gut Finowfurt soll Natur-Kultur-Herberge werden

Von dpa
Das Gebäude des Schlossgutes Finowfurt, der künftigen Natur-Kultur-Herberge.
Das Gebäude des Schlossgutes Finowfurt, der künftigen Natur-Kultur-Herberge. Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild

Finowfurt - Auf dem 3,5 Hektar großen Anwesen des früheren Gutes Finowfurt (Kreis Barnim) soll bis Ende 2023 eine Natur-Kultur-Herberge entstehen. Investor Marc Lorenz und Geschäftspartner Uwe Tietz wollen das seit Jahren brach liegende Gelände in Hanglage direkt am Finowkanal für 25 Millionen Euro umgestalten. Aus dem einstigen Herrenhaus soll nach ihren Plänen ein Hotel mit 27 Zimmern und einem Restaurant werden. In der alten Scheune soll ein Veranstaltungs- und Seminarzentrum entstehen. Außerdem ist der Bau von drei Wohnhäusern geplant. Der verwilderte Park werde wieder in Form gebracht, von dort aus soll dann ein Weg direkt zu einer Bootsanlegestelle am Finowkanal führen, so Lorenz.