Autofahrerin kommt ins Schleudern: Zwei Verletzte

Von dpa 06.06.2021, 15:47
Der Schriftzug „Unfall“ leuchtet auf einem Streifenwagen.
Der Schriftzug „Unfall“ leuchtet auf einem Streifenwagen. Stefan Puchner/dpa/Symbolbild

Apolda - Ein 48 Jahre alter Beifahrer ist bei einem Autounfall auf der Autobahn 4 zwischen Apolda und Weimar schwer verletzt worden. Die ebenfalls 48 Jahre alte Fahrerin wurde leicht verletzt, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Sie war mit ihrem Auto am Sonntag zwischen den A4-Anschlussstellen Apolda und Weimar ins Schleudern geraten und nach rechts von der Fahrbahn abgekommen. Beide Insassen wurden in eine Klinik gebracht. An dem Auto entstand nach Schätzungen der Polizei ein Sachschaden in Höhe von rund 15.000 Euro.