Basketball-Nationalspieler Herkenhoff verlässt Rasta Vechta

Von dpa
Ein Basketball fällt durch den Basketballkorb.
Ein Basketball fällt durch den Basketballkorb. picture alliance/dpa/Symbolbild

Ulm - Basketball-Nationalspieler Philipp Herkenhoff verlässt Bundesliga-Absteiger Rasta Vechta und wechselt zu ratiopharm Ulm. Der 21-Jährige unterschrieb nach Club-Angaben einen Vertrag bis 2024. „Philipp gehört zu den talentiertesten jungen deutschen Basketballern, und wir freuen uns sehr, dass er sich in den kommenden Jahren bei und mit uns weiterentwickeln will“, sagte Ulms Sportdirektor Thorsten Leibenath.

Verletzungsbedingt bestritt der 2,08 Meter große Herkenhoff in der vergangenen Spielzeit für Vechta nur 15 Bundesliga-Partien. Dabei erzielte er im Schnitt 11,2 Punkte und hatte eine Dreierquote von 46 Prozent.