Bürgermeisterwahl Grimmen: Zehn Kandidaten

Von dpa

Grimmen - Die Corona-Lage sorgt für rege Beteiligung bei der Bürgermeisterwahl in Grimmen (Vorpommen-Rügen). Wie Wahlleiter Ingo Belka am Donnerstag in Grimmen erklärte, haben schon mehr als zehn Prozent der Wählerinnen und Wähler per Briefwahl abgestimmt. Wahltag ist der 6. Juni, zur Wahl aufgerufen sind etwa 8300 Einwohner. Mit zehn Kandidaten - eine Frau und neun Männer im Alter von 47 bis 56 Jahren - sei die Bewerberzahl so hoch wie noch nie. Wahlbeobachter rechnen mit einer notwendigen Stichwahl zwei Wochen später, da keiner im ersten Wahlgang mehr als 50 Prozent der abgegebenen Stimmen bekommen dürfte.

Politisch bekannte Kandidaten sind die Fraktionsvorsitzenden von CDU und Linken in der Stadtvertretung, Marco Jahns und Armin Latendorf. Im Stadtparlament hat die CDU 13, die Linke 6 und die SPD 2 Sitze. Zudem gibt es einen Bewerber der SPD sowie sieben Einzelbewerber, darunter eine Krankenschwester, zwei Polizisten und zwei Tischler. Die Wahl ist nötig, weil Bürgermeister Benno Rüster, nach fast 20 Jahren im Amt Anfang 2021 gestorben ist.

Abseits der Bundestags- und Landtagswahlen gibt es im Herbst auch noch eine Bürgermeisterwahl in Pasewalk (Vorpommern-Greifswald). Hier will Amtsinhaberin Sandra Nachtweih (CDU) eine zweite Amtszeit erreichen. Konkurrenten sollen bis 13. Juli benannt werden.