„Corona geht“: Schwesig ist optimistisch für den Sommer

Von dpa 09.06.2021, 11:56
Manuela Schwesig (SPD), Ministerpräsidentin von Mecklenburg-Vorpommern.
Manuela Schwesig (SPD), Ministerpräsidentin von Mecklenburg-Vorpommern. Stefan Sauer/dpa

Schwerin - Nach dem Rückgang der Corona-Ansteckungen und der Aufhebung weiterer Schutzvorschriften in Mecklenburg-Vorpommern hat sich Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD) optimistisch für den Sommer gezeigt. „Der Sommer kommt, Corona geht“, sagte Schwesig am Mittwoch im Landtag in Schwerin. Die aktuell geringe Infektionslage mit der bundesweit geringsten Inzidenz sei eine Folge des harten Lockdowns.

Es habe sich als richtig erwiesen, im Land zum Teil härtere Maßnahmen zu ergreifen, als mit dem Bund vereinbart und die große Mehrzahl der Bürger habe sich auch danach gerichtet, sagte Schwesig. Die Fallzahlen hätten sich schneller verringert als erwartet und damit hätten Öffnungsschritte vorgezogen werden können. Dies sei vor allem Verdienst der Bürger, die viel zu ertragen gehabt hätten.

Doch mahnte Schwesig weiter zur Vorsicht und Einhaltung der Hygieneregeln, um wieder steigende Ansteckungen und eine neue Infektionswelle im Herbst zu verhindern. Am wichtigsten sei, die Impfungen voranzutreiben. Schwesig zeigte sich zuversichtlich, dass trotz des von ihr mehrfach kritisierten stockenden Impfstoffnachschubs bis zum Spätsommer jedem ein Impfangebot gemacht werden kann.