Corona: Kleines Fest im großen Park als „Kleines Bühnenfest“

Von dpa 03.06.2021, 13:13
Künstler, Artisten und Sänger spielen beim Kleinkunstfestival "Kleines Fest im großen Park".
Künstler, Artisten und Sänger spielen beim Kleinkunstfestival "Kleines Fest im großen Park". Jens Büttner/dpa-Zentralbild/ZB/Archivbild

Ludwigslust - Das Kleine Fest im großen Park in Ludwigslust - einer der stärksten Publikumsmagnete der Festspiele Mecklenburg-Vorpommern - findet in diesem Jahr pandemiebedingt als „Kleines Bühnenfest“ und an drei statt zwei Tagen statt. Auf drei separaten Bühnen im Ludwigsluster Schlosspark werden drei jeweils 90-minütige Programme gezeigt, wie Festspiele-Intendantin Ursula Haselböck am Donnerstag in Ludwigslust ankündigte. Die Shows sollen am 6. und 8. August zwei Mal am Tag laufen, am 7. August drei Mal.

Auf der Hauptbühne auf dem Rasenparterre am Schloss werde eine choreografierte Show mit viel Akrobatik, Tanz und Clownerie in Zusammenarbeit mit dem Feuerwerk der Turnkunst gezeigt, sagte der Künstlerische Leiter, Harald Böhlmann. Dort gebe es 1300 Zuschauerplätze. Auf zwei kleineren Bühnen in dem weitläufigen Park mit jeweils 500 Zuschauerplätzen seien jeweils fünf kürzere Programme verschiedener Künstler von Tanz über Jonglage bis Comedy zu sehen, die das Kleine Fest traditionell prägen.

Pandemiebedingt können die Besucher laut Haselböck nicht wie sonst üblich von Bühne zu Bühne wandern und einzelne Programme anschauen. Deshalb habe man sich - hoffentlich einmalig - für die Variante mit den festen Bühnen und Sitzplätzen entschieden.

In normalen Jahren zählt das Kleine Fest im großen Park etwa 18.000 Besucher an zwei Tagen. Im vergangenen Sommer fiel es pandemiebedingt aus. Karten von 2020 könnten für das Kleine Bühnenfest umgetauscht werden, sagte Haselböck. Die Tickets gälten dann für eine der drei Bühnenshows. Die Platzkapazität jetzt beträgt an allen drei Tagen zusammen 16.100.