Empor Rostock gewinnt erstes Finalspiel gegen Potsdam 28:27

Von dpa 05.06.2021, 18:31

Rostock - Die Handballer des HC Empor Rostock dürfen weiter vom Aufstieg in die 2. Bundesliga träumen. Die Mecklenburger gewannen am Samstag das Hinspiel der Finalrunde gegen den 1. VfL Potsdam vor 1000 Zuschauern in der Stadthalle mit 28:27 (13:16). Bester Rostocker Werfer war Rechtsaußen Janos Steidtmann mit sechs Treffern. Die Entscheidung fällt am nächsten Samstag (15.00 Uhr) in Potsdam.

Die Mannschaft von HCE-Coach Till Wiechers, die in der Gruppenphase mit 32:34 gegen die Brandenburger verloren hatte, kam nur schwer in die Partie. Kurz nach der Pause hieß es 17:13 für Potsdam. Empor gab aber nicht auf. In der 45. Minute erzielte Robin Breitenfeld beim 21:20 die erste Führung der Gastgeber.

Kurz vor Schluss lag Rostock mit zwei Treffern vorn. Bei der letzten Abwehraktion sah Tim Völzke die Rote Karte. Den fälligen Siebenmeter verwandelte Karl Roosna für die Potsdamer.