Eröffnung unter Sternen: U-Bahnhof Museumsinsel in Betrieb

Von dpa 09.07.2021, 14:26
Nach der Eröffnung des U-Bahnhofs Museumsinsel hält eine U-Bahn der Linie 5 am Bahnhof.
Nach der Eröffnung des U-Bahnhofs Museumsinsel hält eine U-Bahn der Linie 5 am Bahnhof. Christophe Gateau/dpa

Berlin - Seit Freitagvormittag hält die U-Bahn-Linie 5 auch am neuen Bahnhof Museumsinsel. Vertreter und Vertreterinnen des Senats sowie der Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) haben die letzte der drei neuen U5-Stationen entlang der Straße Unter den Linden eröffnet. Gegen 11 Uhr hielt der erste Zug mit Fahrgästen. Rund 15 000 Menschen sollen hier fortan täglich ein- und aussteigen. „Sie haben gezeigt, dass es doch geht, in time und auch in budget zu bauen“, sagte Wirtschaftssenatorin Ramona Pop (Grüne) bei der Eröffnung.

Mit dem Bahnhof Museumsinsel, dem 175. Bahnhof der Stadt, öffnete die letzte bislang noch geschlossene Station auf der neuen Teilstrecke zwischen Alexanderplatz und dem Brandenburger Tor. Nach zehn Jahren Bauzeit war im Dezember die 2,2 Kilometer lange Verlängerung der U-Bahn-Linie 5 in Betrieb gegangen. Das Unternehmen bezifferte die Kosten der Neubaustrecke auf bis zu 540 Millionen Euro.

Neue Bahnhöfe entstanden auch an der Kreuzung Unter den Linden/Friedrichstraße sowie vor dem Roten Rathaus. Damit verbindet die U5 nun ohne Unterbrechung den östlichen Stadtrand in Marzahn-Hellersdorf mit dem Hauptbahnhof.

Die Baukosten für den Bahnhof Museumsinsel belaufen sich laut BVG auf rund 150 Millionen Euro. Es war der demnach teuerste und aufwendigste der drei Bahnhöfe. Aufgrund der Nähe zur Spree musste der Boden für den Bau mit einem aufwendigen technischen Verfahren eingefroren werden. Auffällig sind die mehr als 6600 Lichtpunkte, die auf dem blauen Hintergrund der gewölbten Decken über den Gleisen angebracht wurden und Sterne symbolisieren sollen.