Bundesliga

Farke über Ducksch: „Ich musste ihn wach küssen“

Von dpa Aktualisiert: 30.09.2022, 05:45
Marvin Ducksch von Werder Bremen.
Marvin Ducksch von Werder Bremen. Carmen Jaspersen/dpa/Archivbild

Mönchengladbach - Mit der Offensivabteilung des kommenden Gegners Werder Bremen kennt sich Borussia Mönchengladbachs Trainer Daniel Farke relativ gut aus. Schließlich stand in seiner Zeit als U23-Coach von Borussia Dortmund auch der heutige Werder-Stürmer Marvin Ducksch in seinem Kader. „Marvin ist ein Spieler, den ich sehr schätze. Er hatte damals keine gute Phase in seiner Karriere. Ich musste ihn da irgendwie wach küssen“, erzählte Farke vor der Partie in Bremen am Samstag (18.30 Uhr/Sky).

„Ich habe seine Karriere dann wieder ans Laufen bekommen. Er hat danach fantastisch gespielt und bildet heute mit Niklas Füllkrug ein brandgefährliches Offensiv-Duo“, befand der Gladbacher Coach. Dass Ducksch bislang in dieser Saison noch nicht als Torschütze in Erscheinung getreten ist, täuschen darüber nicht hinweg. „Das wird passieren. Aber wir müssen hellwach sein, dass es nicht gegen uns passiert, sagte Farke.