Feldbrand löst Großeinsatz der Feuerwehr aus

Von dpa
Das Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Feuerwehrfahrzeugs.
Das Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Feuerwehrfahrzeugs. Philipp von Ditfurth/dpa/Symbolbild

Tauche - Ein Feldbrand zwischen den Ortschaften Lindenberg und Buckow (Oder-Spree) hat am Samstag für einen Großeinsatz der Feuerwehr gesorgt. Das Feuer breitete sich aufgrund der Trockenheit auf etwa 130 Hektar aus, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Um die Gefahr für nahe Ortschaften abzuwenden, waren zirka 100 Feuerwehrleute im Einsatz. In der Nähe befand sich auch eine Tankstelle, wie ein Polizeisprecher berichtete. Verletzt wurde bei dem Feuer niemand. Die Bundesstraße 246 musste zeitweise gesperrt werden. Für den Zeitraum der Löscharbeiten wurde nach Angaben der Feuerwehr auch die Bahnstrecke RB 36 von Königs Wusterhausen nach Frankfurt (Oder) gesperrt. Die Polizei ermittelt wegen fahrlässiger Brandstiftung. Auf dem Feld sei zuvor kein Mähdrescher mit Schneidewerk im Einsatz gewesen, sagte der Polizeisprecher.

Auch in Päwesin im Landkreis Potsdam-Mittelmark musste die Feuerwehr am Samstag ausrücken. Nach vorliegenden Erkenntnissen brach während der Erntearbeiten ein Feuer auf einem Getreidefeld aus und vernichtete etwa drei Hektar, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Die Feuerwehr konnte den Brand zügig ablöschen. Ermittlungen zur Brandursache liefen.