Fettbrand breitet sich durch Lüftungssystem aus

Von dpa
Ein Blaulicht leuchtet auf einem Einsatzwagen der Feuerwehr.
Ein Blaulicht leuchtet auf einem Einsatzwagen der Feuerwehr. picture alliance / Stephan Jansen/dpa/Symbolbild

Hamburg - In einem Wohn- und Geschäftshaus in Hamburg-Altona ist in der Nacht zum Freitag ein Feuer ausgebrochen. Wie die Polizei mitteilte, war es um kurz nach Mitternacht in einem Restaurant im Erdgeschoss zu einem Fettbrand gekommen. Dieser breitete sich im Luftschacht einer Dunstabzugshaube aus. Deshalb sei vorsorglich das Dachgeschoss des Gebäudes geräumt worden, berichtete die Polizei. Verletzt wurde niemand. Die Feuerwehr musste nach eigenen Angaben den Luftschacht öffnen, um den Brand im Inneren zu löschen. Außerdem seien bei einer Nachkontrolle Glutnester in einer Zwischendecke entdeckt worden, diese wurde ebenfalls geöffnet. Gegen 5 Uhr am Freitagmorgen konnten die Bewohner laut Polizei in das Gebäude zurückkehren.