Feuerwehr rettet Mann aus doppelstöckigem Reisebus

Von dpa
Ein Feuerwehrfahrzeug steht auf dem Hof eines Feuerwehrgerätehauses.
Ein Feuerwehrfahrzeug steht auf dem Hof eines Feuerwehrgerätehauses. Philipp von Ditfurth/dpa/Symbolbild

Norderstedt - Nach einem medizinischen Notfall hat die Freiwillige Feuerwehr auf einem Rastplatz der A7 bei Norderstedt einen Menschen aus einem doppelstöckigen Reisebus gerettet. Der Mann konnte den Bus am Samstagmittag aufgrund seiner körperlichen Verfassung nicht mehr eigenständig verlassen, teilte die Feuerwehr mit.

Nach der Erstversorgung durch den Rettungsdienst baute die Feuerwehr eine Rettungsplattform auf und befreite den Mann mit einer Schleifkorbtrage und einer Drehleiter aus dem Inneren des Busses. Der Rettungsdienst brachte ihn dann in ein nahe gelegenes Krankenhaus.

Insgesamt 23 Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Garstedt sowie ein Rettungswagen, ein Notarzt und eine Polizeistreife waren im Einsatz.