Forschung

Forschungsneubau wird eingeweiht

Von dpa
Michael Kretschmer (CDU) spricht.
Michael Kretschmer (CDU) spricht. Robert Michael/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild

Leipzig - Das Gebäude steht bereits seit dem vergangenen Jahr, jetzt wird gefeiert: Der Neubau des Deutschen Zentrums für integrative Biodiversitätsforschung (iDiv) Halle-Jena-Leipzig wird am heutigen Mittwoch (10.00 Uhr) offiziell eingeweiht. Bei der Feier an der Alten Messe Leipzig werden die Ministerpräsidenten Michael Kretschmer aus Sachsen (CDU), Reiner Haseloff aus Sachsen-Anhalt (CDU) sowie Bodo Ramelow aus Thüringen (Linke) erwartet. Auch die Generalsekretärin der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG), Heide Ahrens, soll teilnehmen.

Das iDiv ist ein Zentrum, das mehrere wissenschaftliche Einrichtungen zusammenbringt: Beteiligt sind die Friedrich-Schiller-Universität Jena, die Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg sowie die Universität Leipzig. Betrieben wird das DFG-Forschungszentrum zudem in Kooperation mit dem Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung (UFZ).

300 Forscherinnen und Forscher arbeiten am iDiv zur Biodiversität des Planeten. Viele von ihnen sind inzwischen in den Neubau eingezogen, der 2020 eröffnet wurde.