Hamburgs Corona-Inzidenz sinkt auf 8,8: 22 Neuinfektionen

Von dpa 03.07.2021, 12:44
Eine Laborantin sortiert Proben.
Eine Laborantin sortiert Proben. Christophe Gateau/dpa/Symbolbild

Hamburg - Hamburgs Corona-Inzidenz ist am Samstag wieder gefallen. Die Zahl neuer Ansteckungen pro 100.000 Einwohner binnen sieben Tagen sank laut Gesundheitsbehörde (Stand: ca. 12.00 Uhr) von 9,5 auf 8,8. Vor einer Woche hatte der Wert 10,0 betragen. Die Behörde meldete 22 Neuinfektionen - das sind 15 weniger als am Freitag und 13 weniger als vor einer Woche.

Das Robert Koch-Institut (RKI) meldete keinen neuen Todesfall. Damit blieb die Zahl der Menschen, die seit Beginn der Pandemie in Hamburg an oder im Zusammenhang mit Corona starben, bei 1597. Insgesamt haben sich seit Beginn der Pandemie laut Gesundheitsbehörde nachweislich 77.456 Bürger der Hansestadt mit Sars-CoV-2 infiziert. Nach RKI-Schätzungen gelten 75.300 von ihnen als genesen.

In Hamburger Krankenhäusern wurden nach jüngsten Daten vom Donnerstag 37 Covid-19-Patienten behandelt. Auf den Intensivstationen lagen laut Gesundheitsbehörde 19 Corona-Kranke, 11 von ihnen aus Hamburg.

1.001.537 Menschen sind in Hamburg bis einschließlich Donnerstag mindestens einmal geimpft worden, wie aus Zahlen des RKI hervorgeht. Vollständig geimpft sind demnach 672.886 Hamburger. Die Quote bei den Erstimpfungen betrage 54,2 Prozent, bei den vollständig Geimpften 36,4 Prozent.