Im Streit unter Männern Stück eines Ohrs abgebissen

Von dpa 12.07.2021, 13:02
Ein Dachschild mit der Aufschrift „Notarzt“ ist auf einem Einsatzwagen angebracht.
Ein Dachschild mit der Aufschrift „Notarzt“ ist auf einem Einsatzwagen angebracht. Lino Mirgeler/dpa/Symbolbild

Thamsbrück - Bei einem Streit unter zwei Männern im Unstrut-Hainich-Kreis soll ein 41-Jährigen seinem Kontrahenten einen Teil des Ohrs abgebissen haben. Die beiden hatten zuvor in Thamsbrück gemeinsam gefeiert, wie die Polizei am Montag über den Vorfall am Samstag mitteilte. Anschließend stritten sie sich, wobei der jüngere Mann auch seine Zähne einsetzte. Der gebissene 53-Jährige schleppte sich bis nach Hause. Seine Frau brachte ihn ins Krankenhaus nach Bad Langensalza, von dort wurde er weiter in eine Klinik nach Erfurt verlegt. Laut Polizei konnte er das Krankenhaus noch in der Nacht verlassen. Das abgebissene Stück des Ohres fand die Polizei am Sonntag in der Wohnung des Tatverdächtigen. Die Ermittlungen zu dem Vorfall, den Zeugen beobachtet hatten, dauern noch an.