Inzidenz in Thüringen stagniert

Von dpa 05.07.2021, 09:26
Ein Corona-Schnelltest wird in einer Teststation aufbereitet.
Ein Corona-Schnelltest wird in einer Teststation aufbereitet. Robert Michael/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild

Erfurt - Die Sieben-Tage-Inzidenz von Corona-Neuinfektionen ist in Thüringen auf einem niedrigen Niveau geblieben. Der Wert lag am Montag bei 3,9 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern innerhalb einer Woche - und zeigte damit keine Veränderung zum Vortag, wie aus Zahlen des Thüringer Gesundheitsministeriums hervorgeht. Binnen eines Tages ist demnach nur ein neuer Fall hinzugekommen. Allerdings kann es an Wochenenden zu Verzögerungen bei den Meldungen kommen. Weiterhin hat das Eichsfeld mit einer Inzidenz von 28 im bundesweiten Vergleich den höchsten Wert. Bundesweit lag die Inzidenz nach Zahlen des Robert Koch-Institutes am Montag bei 5,0.