Janni Hönscheid in Klinik: „Mitarbeiter liebevoll“

Von dpa

Berlin - Surferin Janni Hönscheid, gerade mit ihrem dritten Kind schwanger, ist mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht worden. „Vor zwei Nächten ging es mir nachts nicht gut und ich musste einen Krankenwagen rufen“, schrieb die 30-Jährige am Montag auf Instagram zu einem Foto, das sie in einem Krankenhausbett zeigt. „Die Ursache war letztendlich nicht dramatisch - auch wenn ich nun noch strikter sein muss mit meiner Bettruhe und es absolut gut war dort zu sein. Die Leute, die mich betreut haben, waren sehr bemüht und liebevoll.“

Die Erfahrung habe ihr außerdem geholfen, „gesundheitliche Ängste“ zu überwinden: Weil es am nächsten liege, sei sie in der Nacht in ein Krankenhaus gebracht worden, an das sie „nicht allzu gute Erinnerungen“ gehabt habe. „Ich wollte dort eigentlich nie wieder hin. Doch siehe da - es war halb so wild wie ich mir ausgemalt hatte“, berichtete die 30-Jährige. „Ich bin voller Dankbarkeit, dass es so viele Menschen gibt, die einem helfen wollen, und sehe es ganz und gar nicht als selbstverständlich. Somit habe ich wieder eine Angst überwunden und bin erneut ein großes Stück freier geworden“, erklärte sie.

Die frühere Deutsche Meisterin im Wellenreiten ist seit 2017 mit Ex-Dschungelkönig Peer Kusmagk (46) verheiratet. Das Paar hat bereits zwei Kinder: Sohn Emil-Ocean wurde im August 2017 geboren, Töchterchen Yoko kam im Juni 2019 auf die Welt. Im April hatten Hönscheid und Kusmagk bekanntgegeben, dass sie zum dritten Mal Eltern werden.