MagdeburgKaiser-Otto-Preis für slowakische Präsidentin Čaputová

Von dpa 25.01.2023, 14:26
Zuzana Čaputová, Präsidentin der Slowakei, bei einem Besuch im Schloss Bellevue im Januar 2023.
Zuzana Čaputová, Präsidentin der Slowakei, bei einem Besuch im Schloss Bellevue im Januar 2023. Bernd von Jutrczenka/dpa

Magdeburg - Die slowakische Präsidentin Zuzana Čaputová soll den Kaiser-Otto-Preis der Stadt Magdeburg erhalten. Damit wollen das Preiskomitee und die Kulturstiftung Kaiser Otto ihre europäische Haltung und ihren Einsatz für Rechtsstaatlichkeit, Frieden und Freiheit würdigen, wie die Stadt am Mittwoch mitteilte. Der Kaiser-Otto-Preis soll bei einem Festakt am 30. August 2023 im Magdeburger Dom verliehen werden.

Čaputová sei „eine weltoffene und überzeugte Europäerin, die weit über die Grenzen der Slowakei hinaus internationale Hochachtung und Anerkennung genießt und eine klare Position gegen den russischen Angriffskrieg in der Ukraine bezogen hat“, sagte Oberbürgermeisterin Simone Borris. Sie setze sich zudem schon lange für Menschenrechte und Rechtsstaatlichkeit ein.

Mit dem Kaiser-Otto-Preis erinnert die Stadt Magdeburg an die Verdienste Otto des Großen und ehrt Persönlichkeiten, die sich um die Förderung des europäischen Gedankens verdient gemacht haben und die sich für Dialog, Frieden und Verständigung engagieren.

Preisträger sind unter anderen der ehemalige Bundespräsident Richard von Weizsäcker (2005), Bundeskanzlerin Angela Merkel (2011) und die Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE). Der Preis ist undotiert. Preisträger erhalten eine Urkunde und eine Bronzemedaille.