Kastening gegen Ex-Club: Brenne darauf, Hannover zu schlagen

Von dpa 02.06.2021, 11:50 • Aktualisiert: 02.06.2021, 11:59
Melsungens Timo Kastening gestikuliert.
Melsungens Timo Kastening gestikuliert. Swen Pförtner/dpa/Archivbild

Hamburg - Handball-Nationalspieler Timo Kastening von MT Melsungen will vor dem Finalturnier um den DHB-Pokal keine Rücksicht auf seinen Heimatclub und Halbfinal-Gegner TSV Hannover-Burgdorf nehmen. „Ich brenne darauf, Hannover zu schlagen, und bin echt heiß auf das Spiel“, sagte der 25 Jahre alte Rechtsaußen in einem „Sportbuzzer“-Interview (Mittwoch).

Kastening spielte von 2008 bis 2020 für die Recken, ehe er zu dem deutlich finanzstärkeren Bundesliga-Rivalen aus Melsungen wechselte. Die Qualifikation für das Turnier am Donnerstag und Freitag schaffte er noch mit den Niedersachsen. Da das Final Four vor einem Jahr aber wegen der Coronavirus-Pandemie abgesagt werden musste, tritt er beim Halbfinale (Donnerstag, 19.30 Uhr) nun für die Melsunger an.

Zu Beginn der Woche war Kastening noch zu Besuch in Hannover und traf dabei unter anderem seine ehemaligen Mitspieler Urban Lesjak und Nejc Cehte. „Ich habe sie gefragt, ob sie schon mal im Heide-Park Soltau waren“, verriet er in dem Interview. „Ich habe gesagt, dass sie dann da am Freitag hin können, nachdem sie gegen uns am Donnerstag ausgeschieden sind.“