WinterwetterMit Dauerfrost und leichtem Schneefall in die neue Woche

Von dpa Aktualisiert: 11.12.2022, 21:03
Ein Auto fährt hinter einem schneebedeckten Zweig über die Straße.
Ein Auto fährt hinter einem schneebedeckten Zweig über die Straße. Matthias Bein/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild

Magdeburg - Der Winter kommt in den nächsten Tagen in Sachsen-Anhalt mit Dauerfrost und leichtem Schneefall daher. Nach einem frostigen dritten Adventssonntag mit Flocken hier und da gehe es klirrend kalt in die neue Woche, teilte der Deutsche Wetterdienst (DWD) am Samstag mit. In geschützten Tallagen können die Temperaturen laut DWD bis auf minus 10 Grad Celsius fallen, im Harz sogar bis auf minus 13 Grad. Der Wind wehe schwach bis mäßig aus nordwestlicher Richtung.

Spannend werde das Wetter ab Mittwoch. Ein kräftiges Tief zieht dem DWD zufolge in der Wochenmitte von Frankreich über Deutschland bis nach Osteuropa. Unklar sei bisher, wo genau das Tief seine Bahn zieht: Diese sei entscheidend, in welchen Regionen mit teils kräftigem Schneefall zu rechnen sei. Auch Eisregen sei möglich.

Bislang ist der Dezember laut DWD deutlich kälter als im vieljährigen Mittel der Referenzperiode von 1991 bis 2020.