Kriminalität

Mögliche Sprengvorrichtung in Leipzig: Polizei räumt Umfeld

Von dpa 16.09.2021, 15:23 • Aktualisiert: 17.09.2021, 19:56
Ein Blaulicht ist auf dem Dach eines Einsatzfahrzeuges der Polizei zu sehen.
Ein Blaulicht ist auf dem Dach eines Einsatzfahrzeuges der Polizei zu sehen. Hendrik Schmidt/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild

Leipzig - Im Leipziger Westen ist eine mögliche Sprengvorrichtung gefunden worden. Die Polizei sperrte den Bereich am Elstermühlengraben weiträumig ab, teilte die Polizei am Donnerstagnachmittag beim Kurznachrichtendienst Twitter mit. Zunächst hatte es geheißen, dass eine naheliegende Grundschule komplett evakuiert werden. Die Polizei ergänzte später, dass der Hortbetrieb weitergehe und lediglich der Schulhof geräumt worden sei. Die Eltern wurden demnach gebeten, ihre Kinder abzuholen.

Spezialkräfte der Polizei, Streifenbeamte und die Kriminalpolizei seien vor Ort, sagte ein Polizeisprecher. Es gebe keine Verletzten. Der Hinweis auf die Vorrichtung sei von der Grundschule gekommen. Worum genau es sich bei dem Gegenstand handelte, war zunächst unklar.

In den vergangenen Monaten hatte es in Leipzig mehrere Detonationen von Sprengstoffvorrichtungen gegeben. Zwei Menschen wurden leicht verletzt. Die Polizei prüft einen Zusammenhang, wie sie Ende August mitteilte.