Mutmaßlicher Betrüger im Ausland gefasst

Von dpa 26.07.2021, 10:51
Der Polizei-Schriftzug steht auf einem Einsatzfahrzeug.
Der Polizei-Schriftzug steht auf einem Einsatzfahrzeug. Christoph Soeder/dpa/Symbolbild

Dresden - Mehrere Jahre nach verschiedenen Betrügereien haben die Ermittler einen Verdächtigen gefasst und angeklagt. Wie die Staatsanwaltschaft Dresden am Montag mitteilte, werden dem 36-Jährigen Reisebuchungen und Warenbestellungen vorgeworfen, die er nicht bezahlt haben soll. Unter anderem geht es um eine Getränkegroßbestellung im Wert von mehr als 100 000 Euro, eine Obst- und Gemüselieferung über 60 000 Euro sowie diverse Reise- und Hotelbuchungen.

Die Betrügereien soll der Mann in den Jahren 2016 und 2017 begangen und sich danach ins Ausland abgesetzt haben. In diesem Frühling sei er in der Ukraine festgenommen worden. Die Staatsanwaltschaft hat Anklage wegen Betrugs in 17 Fällen erhoben.