Mutter und Kind bei Frontalkollision schwer verletzt

Von dpa
Ein Dachschild mit der Aufschrift „Notarzt“ ist auf einem Einsatzwagen angebracht.
Ein Dachschild mit der Aufschrift „Notarzt“ ist auf einem Einsatzwagen angebracht. Lino Mirgeler/dpa/Symbolbild

Tramm - Bei einem Frontalzusammenstoß auf einem Landweg sind im Landkreis Ludwigslust-Parchim eine 41-jährige Autofahrerin und ihr 10 Jahre alter Sohn schwer verletzt worden. Wie ein Polizeisprecher am Freitag sagte, war ihr Auto am Donnerstag bei Tramm auf einer Abkürzung durch das Feuchtgebiet der Lewitz mit einem entgegenkommenden Transporter zusammengestoßen. Die Unfallursache sei zunächst unklar.

Der Fahrer des Transporters sei unverletzt geblieben. Die Frau und ihr Zehnjähriger kamen in eine Klinik. Die Bergung der stark beschädigten Fahrzeuge dauerte mehrere Stunden, auch ausgelaufene Kraftstoffe und Öl mussten beseitigt werden. Die Lewitz ist ein rund 16.000 Hektar großes wasserreiches Gebiet, das zwischen Schwerin und Neustadt-Glewe liegt und von zahlreichen Entwässerungsgräben zur Elde durchzogen wird.