Neustart für Tourismus: Mehrzahl der Hotels öffnet später

Von dpa
Ein Mann geht hinter leeren Strandkörben an der Ostseeküste spazieren.
Ein Mann geht hinter leeren Strandkörben an der Ostseeküste spazieren. Jens Büttner/dpa-Zentralbild/dpa

Schwerin/Rostock - Nach siebenmonatiger Zwangspause kommt der Tourismus im Urlaubsland Mecklenburg-Vorpommern erst langsam in Schwung. Von der überraschend vorgezogenen Öffnungsmöglichkeit machten am Freitag zunächst noch wenige Hotelbetreiber Gebrauch. Lars Schwarz, Vorsitzender des Landes-Hotel- und Gaststättenverbandes, schätzte den Anteil der Beherbergungsbetriebe, die zum bevorstehenden Wochenende wieder Gäste aufnehmen, auf maximal ein Drittel. „Vor allem kleinere Häuser, Pensionen und Vermieter von Ferienwohnungen nutzen die Chance. Die größeren Häuser brauchen längeren Vorlauf. Viele hatten sich schon auf den Saisonstart zur zweiten oder dritten Juni-Woche eingestellt“, erklärte Schwarz.

Wichtig sei aber, dass es wieder losgehe, sagte auch der Geschäftsführer des Landestourismusverbandes, Tobias Woitendorf. „Wir richten nach sehr frustrierenden Monaten den Blick nach vorn, zeigen dass wir wieder da und gute Gastgeber sind. Die bevorstehende Sommersaison ist überlebenswichtig“, betonte Woitendorf. In den Ferienwochen von Mitte Juni bis Mitte September werde in der Tourismusbranche des Landes etwa die Hälfte des Jahresumsatzes gemacht.

Seit Freitag dürfen in Mecklenburg-Vorpommern Hotels, Pensionen, Ferienhaus- und Zeltplatzbetreiber wieder Gäste aufnehmen. Das gilt zunächst nur für Urlauber aus dem eigenen Bundesland. Eine Woche später, zum 4. Juni, öffnet das Land auch wieder für den bundesweiten Übernachtungstourismus. Vom 11. Juni an dürfen zudem Tagestouristen wieder einreisen. Grund für den vorgezogenen Neustart waren die deutlich zurückgegangen Corona-Infektionszahlen. Mit knapp 20 Neuinfektionen je 100 000 Einwohner wies der Nordosten zuletzt mit die geringste Sieben-Tage-Inzidenz aller Bundesländer auf. In Schleswig-Holtstein war der Tourismus allerdings schon früher wieder angelaufen.