Nord-Ostsee-Kanal nach Protestaktion wieder frei

Von dpa
Eine Person springt von einem Kajak in das Fahrwasser des Nord-Ostsee-Kanals.
Eine Person springt von einem Kajak in das Fahrwasser des Nord-Ostsee-Kanals. Jonas Walzberg/dpa

Brunsbüttel/Hochdonn - Die Sperrung des Nord-Ostsee-Kanals bei Hochdonn in Schleswig-Holstein wegen einer Protestaktion des Bündnisses „Ende Gelände“ ist wieder aufgehoben worden. Das sagte ein Polizeisprecher am Samstagabend. Am Nachmittag waren mehrere Demonstranten mit Kanus und Paddelbooten auf die international bedeutende Schifffahrtsstraße gelangt, um gegen ein geplantes Terminal für Flüssigerdgas (LNG) in Brunsbüttel zu protestieren. Der Schiffsverkehr wurde daraufhin unterbrochen.