Polat und Kindler führen grüne Wahlliste für Berlin an

Von dpa
Sven-Christian Kindler und Filiz Polat.
Sven-Christian Kindler und Filiz Polat. Mohssen Assanimoghaddam/dpa

Oldenburg - Die niedersächsischen Grünen ziehen mit dem Spitzenduo Filiz Polat und Sven-Christian Kindler in den Bundestagswahlkampf. Ein Landesparteitag in Oldenburg setzte die beiden Bundestagsabgeordneten auf Platz eins und zwei der Landesliste für den 26. September. Für Platz drei setzte sich Christina-Johanne Schröder durch. Der ehemalige Bundesumweltminister Jürgen Trittin wurde ohne Gegenkandidaten auf Platz vier gewählt.

Die niedersächsischen Grünen sind bislang mit sechs Abgeordneten im Bundestag vertreten. Nach der kommenden Wahl wird aber mit einer viel größeren Landesgruppe gerechnet. Deshalb wollte die Partei bis Sonntag eine Liste mit 40 Kandidatinnen und Kandidaten aufstellen.

Niedersachsen komme für die Klimawende eine Schlüsselrolle zu, sagte die grüne Kanzlerkandidatin Annalena Baerbock in einer Videobotschaft. Das Land sei sowohl durch Landwirtschaft wie durch Industrie geprägt. Der Kampf der Grünen um das Kanzleramt sei ein „Zeichen für Aufbruch in eine neue Epoche für unsere Partei“.

Präsidium und die meisten Kandidaten waren beim Parteitag in Oldenburg versammelt. Die Delegierten waren online zugeschaltet. Die Wahlergebnisse müssen im Nachgang mit einer Briefwahl bestätigt werden.