Ermittlungen„Reichsbürger“-Razzia: Niedersächsische Polizei beteiligt

Von dpa Aktualisiert: 08.12.2022, 22:33
Ein Mann hält ein Heft mit dem Aufdruck „Deutsches Reich Reisepass“ in der Hand.
Ein Mann hält ein Heft mit dem Aufdruck „Deutsches Reich Reisepass“ in der Hand. Patrick Seeger/dpa/Illustration

Karlsruhe/Hannover - An der bundesweiten Razzia gegen eine mutmaßliche „Reichsbürger“-Gruppierung sind auch niedersächsische Polizeikräfte beteiligt. Das bestätigte das Landeskriminalamt in Hannover am Mittwoch. Nach Mitteilung des Generalbundesanwaltes in Karlsruhe gab es Durchsuchungen in elf Bundesländern. 25 Menschen seien festgenommen worden, dabei wurde neben anderen Ländern auch Niedersachsen genannt. Nähere Angaben wurden nicht gemacht. Die Gruppierung soll den Erkenntnissen nach einen Umsturz in Deutschland geplant haben. Dabei hätten Beschuldigte in Norddeutschland im November gezielt Polizeibeamte für die Vereinigung gewinnen wollen.