KircheSexualisierte Gewalt im Bistum Osnabrück: Neuer Betroffener

Von dpa Aktualisiert: 25.01.2023, 22:09

Osnabrück - Nach der Veröffentlichung eines Zwischenberichts zur sexualisierten Gewalt im katholischen Bistum Osnabrück hat sich ein weiterer Betroffener gemeldet. Der Mann habe den Vorwurf erhoben, von einem Priester sexuellen Missbrauch erfahren zu haben, teilte das Bistum am Dienstag in Osnabrück mit. Die Taten sollen mehr als 20 Jahre zurückliegen. Der beschuldigte Priester sei bereits wegen anderer Anschuldigungen von Bischof Franz-Josef Bode in den Ruhestand versetzt worden, hieß es. Ihm sei auch bis auf weiteres untersagt worden, priesterlich tätig zu sein.

Die neue Anschuldigung sei umgehend an die Staatsanwaltschaft weitergeleitet worden, die die weiteren Ermittlungen übernehme. Es sei auch eine kirchenrechtliche Voruntersuchung eingeleitet worden, hieß es.