pandemische Lage kann auslaufen

Spahn kündigt Ende des Corona-Notstands in
Deutschland an

Bundesgesundheitsminster Jens Spahn soll am Montag auf der Gesundheitsministerkonferenz der Länder das Ende der in Deutschland gültigen Corona-Maßnahmen angekündigt haben.

18.10.2021, 16:59 • Aktualisiert: 18.10.2021, 17:08
Jens Spahn (CDU), Bundesminister für Gesundheit, hier beim Deutschlandtag der Jungen Union.
Jens Spahn (CDU), Bundesminister für Gesundheit, hier beim Deutschlandtag der Jungen Union. (Foto: dpa)

Berlin/DUR/mad - Seit nunmehr 19 Monaten - seit März 2020 - gilt in Deutschland die vom Bundestag festgestellte „epidemische Lage von nationaler Tragweite“ - sie ist die Grundlage aller derzeit in Deutschland gültigen Corona-Beschränkungen. Nun scheint deren Ende unmittelbar bevorzustehen.

Dies soll Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) laut einem Bericht der Bild, am Montag in der Gesundheitsministerkonferenz der Länder angekündigt haben.

Pandemische Lage wird wohl im November beendet

Die pandemische Lage wird demnach wohl nicht mehr verlängert werden – und könnte, sofern der Bundestag das mitträgt, Ende November endgültig auslaufen. Aufgrund der hohen Impfquote und des nunmehr geringen Risikos für geimpfte Personen könne die bundesweite Ausnahmeregelung zur epidemischen Lage damit am 25. November 2021 auslaufen.

Allerdings würde aus aktueller Sicht ein Normalzustand erst im Frühjahr des kommenden Jahres möglich sein. Der Minister habe darauf hingewiesen, dass 3G und AHA-Hygiene-Regeln weiter nötig seien, heißt es im Bericht.