Messe

Tattoo-Convention in Berlin startet

Von dpa Aktualisiert: 23.09.2022, 16:47

Berlin - Viele Tattoos und einiges an Handwerk: In Berlin hat am Freitag die Tattoo Convention begonnen. Auf der Messe treffen sich Tätowierer, Händler und Fans zum Kennenlernen, Austauschen und auch, um Tinte unter die Haut zu bringen. Veranstalter Frank Weber zeigte sich zufrieden mit der Eröffnung: „Es hat alles gut funktioniert, ich freue mich, wieder hier zu sein“.

Die Convention fiel die letzten zwei Jahre pandemiebedingt aus, die 30. Ausgabe wird in diesem Jahr nachgeholt. Weber erwartet über das Wochenende rund 10.000 Besucher. Ob sich manche Interessenten aus Spargründen wegen der steigenden Energiepreise abschrecken lassen, bleibe abzuwarten. „Bisher merken wir noch nichts davon, aber durch die Pandemie sind bereits Aussteller und Partnerfirmen pleite gegangen“, sagte Weber.

Tätowiererin Romina Breitmeier ist spontan dazugestoßen und freut sich, neue Kunden und Kollegen kennenzulernen. Wer gut vorbereitet ist, hat schon vorab einen Termin beim Lieblingstätowierer gebucht. Sie habe den Freitag frei gehalten, falls sich ein neuer Kunde spontan für ein Tattoo entscheide, erzählt Breitmeier.

In der Arena in Treptow kann man auch Trends bei den Händlern beobachten. „Dieses Jahr gibt es neue akkubetriebene Maschinen und biologisch abbaubares Zubehör“ sagte Erik Gossner vom Großhändler Inked Army.