1. Startseite
  2. >
  3. Deutschland & Welt
  4. >
  5. Deutschland
  6. >
  7. Kirche: Thüringens Polizeipfarrer vor Wechsel in den Ruhestand

KircheThüringens Polizeipfarrer vor Wechsel in den Ruhestand

Von dpa Aktualisiert: 26.01.2023, 05:57

Erfurt - Thüringens evangelischer Landespfarrer für Polizei- und Notfallseelsorge, Jochen Heinecke, geht in den Ruhestand. Sein letzter Arbeitstag ist der 31. Januar, wie das Innenministerium am Dienstag mitteilte. Heinecke war seit 2015 Thüringens Polizeipfarrer. Er betreute Einsatzkräfte in für sie belastenden Situationen, etwa nach schweren Unfällen oder Katastrophen und war laut Ministerium auch für die dazu vor einigen Jahren eingerichtete zentrale Koordinierungsstelle zur psychosozialen Notfallbetreuung im Innenministerium zuständig.

Ressortchef Georg Maier (SPD) würdigte den Einsatz des Pfarrers. Er sei für die Polizeikräfte „nicht nur Seelsorger, sondern ein bisschen auch Sozialarbeiter“ gewesen, sagte der Minister laut Mitteilung. An seinem letzten Arbeitstag soll Heinecke in der Stadtkirche Jena mit einem Festgottesdienst verabschiedet werden. Wer seine Nachfolge antritt, war am Dienstag zunächst noch unklar.