Handball

THW Kiel erwartet zum Saisonstart „9000 Neuzugänge“

Von dpa
Kiels Sportlicher Leiter, Viktor Szilagyi, sitzt vor einem Mikrofon.
Kiels Sportlicher Leiter, Viktor Szilagyi, sitzt vor einem Mikrofon. Frank Molter/dpa/Archivbild

Kiel - Der Start in die neue Handball-Saison elektrisiert Meister THW Kiel. „Wir haben 9000 Neuzugänge in dieser Saison“, sagte Geschäftsführer Viktor Szilagyi. So viele Zuschauer werden am Mittwoch (19.05 Uhr/Sky) gegen den HBW Balingen-Weilstetten in der Wunderino-Arena erwartet.

549 Tage mit leeren Rängen wegen der Corona-Pandemie gehören der Vergangenheit an. Stimmung kehrt zurück in die Spielstätten. „Ich habe heute schon eine Gänsehaut, wenn ich daran denke, endlich wieder vor vollen Rängen spielen zu können“, sagte THW-Kapitän Patrick Wiencek.

Die Halle in Kiel ist bis auf die 1285 Stehplätze ausverkauft. Ob alle Zuschauer kommen, die in Besitz einer Dauerkarte sind, ist jedoch ungewiss. Der THW verfährt nach dem 2G-Modell, dass Geimpfte und Genesene Zugang erhalten. Für Kinder im Alter bis zu zwölf Jahren gibt es eine Ausnahme. Sie dürfen mit einem negativen Test und einem Begleiter in einen Sonderblock der Halle. Dort wird auf Abstand geachtet.

In der gesamten Halle gilt Maskenpflicht, auch während des Spiels. Es reichen medizinische Masken. Knackpunkt wird der Einlass sein. Hier müssen die Dokumente überprüft werden. Deshalb werden statt der üblichen sechs Eingänge 14 Zugänge geöffnet. Es ist mehr Personal im Einsatz.