Arbeitskampfmaßnahme

Verdi: Rund 400 Amazon-Beschäftige in Leipzig legen Arbeit nieder

Beschäftigte des Online-Versandhändlers Amazon in Leipzig haben nach Gewerkschaftsangaben am Sonntagabend erneut die Arbeit niedergelegt.

10.01.2022, 07:38
Eine Verdi-Fahne hängt während eines Streiks am Zaun eines Amazon-Versandzentrums. Foto: Jan Woitas/dpa
Eine Verdi-Fahne hängt während eines Streiks am Zaun eines Amazon-Versandzentrums. Foto: Jan Woitas/dpa /Symbol

Leipzig/ dpa - Etwa 400 Beschäftigte beteiligten sich an der Arbeitskampfmaßnahme, die bis Montagabend dauern solle, sagte Verdi-Fachbereichsleiter Jörg Lauenroth-Mago am Montag. Wegen der Corona-Pandemie seien nur kleinere Kundgebungen mit bis zu 10 Personen vor dem Standort in Leipzig geplant.

Schon vor Weihnachten hatte Verdi zu Aktionen an dem Amazon-Standort in Leipzig aufgerufen. Die Dienstleistungsgewerkschaft setzt sich seit Jahren für eine Bezahlung der Amazon-Beschäftigten nach dem branchenüblichen Tarifvertrag des Einzel- und Versandhandels ein.