Internationales MusikfestivalVier Pianisten eröffnen Kurt Weill Fest in Dessau-Roßlau

Von dpa Aktualisiert: 26.01.2023, 23:03
Im Anhaltischen Theater Dessau findet am 24. Februar das Eröffnungskonzert des Kurt Weill Fests statt.
Im Anhaltischen Theater Dessau findet am 24. Februar das Eröffnungskonzert des Kurt Weill Fests statt. Heiko Rebsch/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild

Dessau-Roßlau - Vier Klaviervirtuosen werden das Kurt Weill Fest 2023 in Dessau-Roßlau in rund einem Monat eröffnen. Unter dem Titel „Vier Pianisten - Ein Konzert“ werden Sebastian Knauer, Martin Tingvall, Joja Wendt und Axel Zwingenberger am Abend des 24. Februar das Eröffnungskonzert im Großen Haus des Anhaltischen Theaters gestalten.

Das internationale Musikfestival steht in diesem Jahr unter dem Motto „Im Zeichen des Umbruchs“. Sie wollten „die faszinierenden 1920er Jahre“ wiederaufleben lassen, schreiben die Veranstalter in einer Mitteilung. Als besondere Höhepunkte kündigen sie die Premiere der Oper „Der König Kandaules“ am 25. Februar und das 5. Sinfoniekonzert mit Pianistin Eka Bokuchava an, die am 2. und 3. März gemeinsam mit der Anhaltischen Philharmonie etwa Werke Prokofjew und Schostakowitsch spielt.

Nach Angaben der Organisatoren stehen vom 24. Februar bis 12. März knapp 50 Veranstaltungen auf dem Programm. Das Kurt Weill Fest spannt einen musikalischen Bogen von Chanson über Jazz bis hin zu klassischer Musik.