Brauchtum

Vorbereitungen auf Volksfest Kramermarkt fast abgeschlossen

Von dpa Aktualisiert: 29.09.2022, 16:17
Ein Jongleur steht auf dem 415. Kramermarkt Oldenburg.
Ein Jongleur steht auf dem 415. Kramermarkt Oldenburg. Sina Schuldt/dpa

Oldenburg - Vor dem Beginn des Volksfests Kramermarkt am Freitag in Oldenburg sind auf dem Veranstaltungsgelände die letzten Arbeiten weitergegangen. Nach dem Ende des Rodenkircher Markts in Stadland (Landkreis Wesermarsch) trafen noch Schausteller in Oldenburg ein, wie die Stadt am Donnerstag mitteilte. Anfang September hatte bereits der Aufbau eines etwa 60 Meter hohen Riesenrads begonnen.

Die vergangenen zwei Jahre war der Kramermarkt aufgrund der Corona-Pandemie ausgefallen. „Alle freuen sich riesig auf den Neustart und können kaum erwarten, dass es losgeht“, erklärte der Vorsitzende des Oldenburger Schaustellerverbandes, Michael Hempen.

Die Stadt Oldenburg erwartet bis zum Ende des Volksfestes am 9. Oktober bis zu 1,5 Millionen Besucherinnen und Besucher. Das Festgelände ist rund 90.000 Quadratmeter groß, das entspricht in etwa zwölf Fußballfeldern.