Weiterer Naturwald in Brandenburg gesichert

Von dpa

Potsdam - In Brandenburg gibt es mittlerweile 32 rechtlich gesicherte Schutzwälder, in denen sich die Natur ungestört entwickeln kann. Das jüngste Areal sei der Naturwald „Woblitz“ im Landkreis Oberhavel, teilte das Umweltministerium am Mittwoch in Potsdam mit. Der Rotbuchenwald auf einer Fläche von 50 Hektar werde nun wissenschaftlich beobachtet.

Brandenburgs Naturwälder sind kleine Wildnisgebiete. Dort wird auf alle forstlichen Nutzungs- und Pflegemaßnahmen verzichtet, der Mensch wird als Zuschauer und Forscher „geduldet“, Wissenschaftler sammeln regelmäßig Daten. Die Naturwälder Brandenburgs sind in das bundesweite Netz der Naturwaldreservate eingebunden. Sie befinden sich überwiegend im Landeswald und sind durchschnittlich etwa 30 Hektar groß.