Aufgespießt

Harry, nochmal von vorn, please

Der Englische Prinz versaut deutschen Schülern die Prüfung.

Von Axel Ehrlich

London/Düsseldorf l Danke, Harry. Wirklich richtig, richtig toll ... Man stelle sich diesen Satz unbedingt mit einem genervten, enttäuschten Unterton vor. Harry, also der Prinz, hat womöglich Tausenden Schülern in Nordrhein-Westfalen die Englischprüfung versaut. Durch Nuscheln.

„Verstehendes Hören“ heißt die Prüfungsdisziplin. Doch da gab es offensichtlich gar nichts zu verstehen. Selbst Fachlehrer, unter ihnen viele Muttersprachler, waren nach der Prinzen-Rede weitgehend ratlos. Sofort starteten die gebeutelten Schüler eine Online-Petition, in der das NRW-Schulministerium aufgefordert wird, die Prüfungen zu wiederholen. Vier Tage später hatten schon 42.000 Leidensgenossen und/oder deren Unterstützer unterschrieben.

Also noch mal von vorn, wenn die Schüler mit ihrer Petition durchkommen. Manchmal haben Lehrer allerdings noch bessere Ideen: Ein Pädagogen-Verband empfiehlt, ganz offensichtlich total selbstlos, die Noten einfach ein bisschen im Sinne der Schüler zu korrigieren. Um ihnen erneuten Stress zu ersparen.