Nur in den Drehtagen

Leitmayr und Batic haben echte Polizei-Ausweise

Die beiden Tatort-Ermittler Batic und Leitmayr können bei Bedarf ihre Dienstausweise zücken, die die echte Polizei ausgestellt hat - selbstverständlich nur den Figuren, die die beiden Schauspieler verkörpern.

München (dpa) - Die Fernseh-Kommissare Ivo Batic und Franz Leitmayr aus dem Münchner Tatort haben echte Dienstausweise. Die echten Polizeiausweise von Batic und Leitmayr werden übrigens in der Ettstraße verwahrt und nur für den Dreh ausgegeben, twitterte die Münchner Polizei.

Vor Jahren schon seien die Macher des Münchner Tatorts an die Polizei herangetreten und hätten nach den Ausweisen gefragt, sagte ein Polizeisprecher am Dienstag. Solche Sendungen haben ja den Anspruch, möglichst nah an der Realität zu sein. Zuvor hatten die Münchner Boulevardzeitung tz und die Bild-Zeitung darüber berichtet.

Damit kein Unfug mit den Ausweisen getrieben werden könne, würden sie nur zum Tatort-Dreh und nur gegen Unterschrift herausgegeben. Nach Drehschluss würden sie wieder eingeschlossen. Der Tatort ist damit ziemlich einzigartig. Dem Polizeisprecher ist nicht bekannt, dass echte Polizeiausweise noch für eine andere Film- und Fernsehproduktion im Münchner Präsidium lagern.

Die Kommissare Leitmayr und Batic werden seit mehr als 25 Jahren von den Schauspielern Udo Wachtveitl und Miroslav Nemec dargestellt. Die Polizei hatte die jüngste Münchner Tatort-Episode am Sonntagabend mit einem Faktencheck auf Twitter begleitet und in dem Zusammenhang auch über die Dienstausweise der Figuren informiert.

Tweet der Münchner Polizei