Feueralarm in einer Kita bei Kiel. Es stinkt nach Qualm, alle Rauchmelder schlagen an. Erzieher, Kinder und Eltern verlassen das Gebäude auf dem vorgegebenen Fluchtweg durch den Hinterausgang. Die Feuerwehr ist unterwegs.

Vor der Kita hält das Paketauto. Der Bote stapft mit seiner Sendung durch den Vordereingang ins Haus. Er wundert sich, dass niemand da ist, schaut in alle Räume. Dann sieht er den Qualm, geht dem Gestank nach – bis in die Kita-Küche im ersten Stock. Jemand hatte offenbar versehentlich den Herd eingeschaltet, obwohl die Kochplatte mit einem Deckel abgedeckt war.

Paketbote macht Herd aus, öffnet das Fenster, damit der Qualm abziehen kann, stellt das Paket im Eingang ab und fährt weiter. Schließlich müssen die anderen Sendungen auch noch zu ihren Empfängern. An die Kita-Tür klebt er noch schnell folgende handgeschriebene Notiz: „Hallo, es war offen, der Rauchmelder heulte. Habe den Herd ausgemacht und Fenster auf. Paket steht im Eingang. Lieben Gruß. Frahm, Post AG.“