Heute rennt schon jeder Kita-Knirps mit einem Smartphone herum, da gucken die Biber bestimmt auch Fernsehen. Das mögen sich die Reporter des kanadischen TV-Kanals CBC gedacht haben, als sie nahe der Stadt Thunder Bay am Flussufer einer Biberburg ansichtig wurden, auf der eine Sat-Schüssel thronte.

Was liegt näher, als beim größten kanadischen Telekomanbieter Bell Canada nachzufragen. Offizielle Antwort laut CBC von dort: „Diese Biberburg wurde nicht in unserer Kunden-Datenbank gefunden“.Hinweise von TV-Zuschauern ergaben, dass es weitere Schüsseln bei Bibern gab – in Saskatchewan im Süden, bei Montreal und an mehreren anderen Orten.

Schließlich wurde der Urheber ermittelt. Spaßvogel Grant Carlson meldete sich und gestand, dass er im Mai mit einem Kajak gepaddelt sei und anschließend eine Satellitenschüssel auf die Biberburg montiert hatte. Fotos davon kursierten im Netz und fanden viele Nachahmer. Verrückte Kanadier!