Sydney l Der Riesengleitbeutler, auch Großflugbeutler genannt, ist ungefähr so groß wie eine Hauskatze, so flauschig wie ein Ewok oder Gremlin und kann bis zu 100 Meter weit durch die Luft segeln. Jetzt haben Forscher herausgefunden, dass es sich bei diesem Säugetier nicht nur um eine Spezies handelt - sondern präsentierten gleich drei verschiedene:

  •  bereits bekannt: Der Südliche Großflugbeutler (Petauroides volans)
  •  der Nördliche Großflugbeutler (Petauroides minorder)
  •  Mittlere Großflugbeutler (Petauroides armillatus)

Die Forscher entdeckten, dass die genetischen Unterschiede zwischen den untersuchten Populationen extrem waren. "Es wurde bereits seit Längerem spekuliert, dass es mehr als eine Spezies der Großflugbeutler gibt, jetzt haben wir allerdings den DNA-Beweis", erklärt McGregor auf der Seite der Australian National University. Die Artenvielfalt in Australien sei erheblich reicher geworden, heißt es.

Großflugbeutler ernähren sich ausschließlich von Eukalyptusblättern. Sie leben in den Wäldern des australischen Gebirgszugs Great Dividing Range. Sie kommen zwischen dem Norden Queenslands und dem Süden Victorias vor.