Karlsbad (dpa) l Unter den Opfern des Zugunglücks im tschechischen Teil des Erzgebirges vom Dienstagnachmittag ist ein Deutscher. Das sagte eine Sprecherin der Polizei in Karlsbad (Karlovy Vary) am Abend und bestätigte damit einen Bericht des Mitteldeutschen Rundfunks. Auch ein Tscheche starb bei dem Frontalzusammenstoß zweier Personenzüge auf der Strecke zwischen dem westböhmischen Bäderort Karlsbad und dem sächsischen Johanngeorgenstadt.

Nach Angaben des Rettungsdienstes wurden zudem 9 Menschen schwer und 13 leicht verletzt. Die Unglücksstelle in einem Waldstück nahe der Gemeinde Pernink war für die Rettungskräfte nur äußerst schwer zugänglich.