Dinslaken l Aufgrund der prognostizierten Hitzewelle für die letzte Woche im Juni 2019 entschied die Leitung des Gymnasiums in Dinslaken am 24. Juni, dass der Stundenplan verkürzt werde. Der Unterricht endet für alle Schüler der Sekundarstufe täglich nach der fünften Stunde um 12.25 Uhr, wie die Schule auf ihrer Webseite bekanntgab.

Das Sportfest, welches für den 28. Juni geplant ist, soll in einem verkürzten Rahmen stattfinden. Nur die Disziplinen Laufen, Springen und Werfen sind für 2019 zugelassen. Turniere wie Fußball und Basketball wurden wegen der Hitze abgesagt, zusätzliche Wasserstationen sowie Sonnenschirme sind geplant.

Schulen in Sachsen-Anhalt sind ebenso von den hohen Temperaturen im Juni betroffen und reagieren zum Teil mit verkürzten Stundenplänen oder kürzeren Unterrichtsstunden.