Wiesbaden (dpa) l Der Deutschland-Tourismus hält Kurs auf ein weiteres Rekordjahr. Die Zahl der Übernachtungen von Reisenden aus dem In- und Ausland stieg im ersten Halbjahr gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 4 Prozent auf 214 Millionen, wie das Statistische Bundesamt am Donnerstag in Wiesbaden mitteilte.

Bei Gästen aus dem Ausland erhöhte sich der Wert um 5 Prozent auf 38,6 Millionen. Reisende aus dem Inland übernachteten 175,4 Millionen Mal in Hotels und anderen Beherbergungsbetrieben mit mindestens zehn Schlafgelegenheiten (plus 4 Prozent).

Übernachtungen im Inland sehr beliebt

Im Juni blieb die Zahl der Gästeübernachtungen gegenüber über dem Vorjahresmonat mit 46,2 Millionen allerdings nahezu unverändert. 2017 hatte die Branche das achte Jahr in Folge einen Übernachtungsrekord verzeichnet.

Das Statistische Bundesamt liefert weitere Informationen zum Inlandstourismus im ersten Halbjahr 2018.