Hamburg (dpa/tmn) - Kommt es bei einem Ausdruck nicht so sehr auf perfekte Optik an, bietet sich der Entwurfsmodus des Druckers an. In diesem wird die Druckqualität herabgesetzt. Das spart Tinte.

Mitunter gibt es auch die Funktion Sparmodus. Diese Modi kommen beispielsweise infrage, wenn man Notizen oder Retourenscheine ausdruckt, berichtet die Zeitschrift "Computer Bild" (Ausgabe 21/19).

Wer nicht ständig die Modi wechseln möchte, installiert seinen Drucker einfach ein zweites Mal auf dem Rechner, so die Experten. Für das Duplikat stellt man dauerhaft den Tinte sparenden Modus ein. Vor dem Drucken können Nutzer dann stets entscheiden, ob sie das normal eingestellte Gerät oder das sparsame Duplikat nutzen wollen.